next prev

Knorpelschäden und deren Behandlung

Die Gelenkflächen in unserem Körper sind von einer unterschiedlich starken Schicht von sog. Hyalinen Knorpel überzogen. Er gewährleistet das reibungsfrei Gleiten der Gelenkpartner aufeinander. Leider besitzt er keine eigene Blutversorgung und ernährt sich ausschließlich über die „ Gelenkschmiere“.

Die Folge ist, dass er bei jedem Menschen früher oder später verschleißt. Beschleunigt kann das noch durch Fehler in der Beinachse, hohe sportliche  oder berufliche Belastung und Unfallfolgen werden. In der Folge entwickelt sich eine Arthrose, die mit kleinen Knorpelschäden beginnt und in der Regel fortschreitet. (Bild)

Unter bestimmten Umständen kann der Knorpel operativ behandelt werden

Die einfachste Methode ist die Glättung. Hier wird mit einem rotierenden Instrument loser Knorpel abgetragen.
Mittlerweile gibt es auch verschiedene Verfahren, die unter besimmten Voraussetzungen eine Wiederherstellung der Knorpeloberfläche ermöglichen.

Zuletzt aktualisiert am 11.12.2014 von Vogeldesign.

Zurück