next prev

Hüftdysplasie (angeborene Hüftluxation)

Es handelt sich um eine vererbte Fehlbildungder Hüftgelenke, die familiär gehäuft auftritt. In Deutschland gibt es sog. Luxationsnester, zu denen neben Baden- Württemberg auch Sachsen gehört. Unbehandelt führt sie zu schweren Verformungen des Hüftgelenks mit Behinderung und frühzeitigem Verschleiß.

Im Rahmen der Neugeborenenuntersuchung wird jedes Kind auf das Vorliegen einer Vorstufe der Verrenkung, der sog. Hüftdysplasie, mit Ultraschall untersucht.

So ist eine frühzeitige Therapie, wobei hier meist eine konsequente und ausreichend lange Abspreizbehandlung ausreicht, möglich. Damit reift das Hüftgelenk nach und schwere Störungen können vermieden werden.

Hüftdysplasie (angeborene Hüftluxation)

Zuletzt aktualisiert am 11.12.2014 von Vogeldesign.

Zurück